Tipps für die Kaninchensuche

 


Worauf achten bei der Kaninchensuche?

 

 

Viele Kaninchen suchen in Deutschland ein neues Zuhause. Meiner Meinung nach ist es daher überflüssig, noch weitere Kaninchen in die Welt zu setzen. Daher rate ich davon ab, zu einem Züchter oder privaten Vermehrer zu gehen, um ein oder mehrere Kaninchen zu sich zu holen. Die Tierheime und Pflegestellen sind voll von Kaninchen, die nur auf Sie warten. Und da sind alle Altersgruppen, einzelne Tiere, Paare oder Gruppen vertreten. Wie auf der Startseite erwähnt, helfe ich Ihnen gern bei der Suche nach einem passenden Kaninchen. Wenn Sie das erste Mal ein Kaninchen halten wollen, empfehle ich, ein bestehendes Pärchen oder eine Gruppe aufzunehmen. Damit umgehen Sie eine Vergesellschaftung und Sie tun dem Pärchen einen Gefallen, da es dann zusammenbleiben kann.
Machen Sie sich einen ersten Eindruck von dem Tier. Sieht es gesund aus, sind die Augen klar, nicht gerötet, ist das Kaninchen nicht zu dünn oder dick und hat weiches, glänzendes Fell? Trifft das nicht zu, können die alles Anzeichen für Krankheiten sein. Nehmen Sie das Tier trotzdem auf, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass eventuell eine Behandlung auf das Kaninchen und Sie als Besitzer zu kommt. Bitte denken Sie hier unbedingt an die Quarantäne, wenn Sie ein neues Kaninchen zu bereits vorhandenen Kaninchen holen.

In vielen Fällen werden neue Partnertiere für ein einsames Kaninchen gesucht. Überlegen Sie sich genau, was für ein Tier zu Ihrem Kaninchen passt. Welches Geschlecht, welches Alter, welcher Charakter passt? Soll es ein gesundes Tier sein oder darf es zum Beispiel ein Zahnkaninchen sein?
Ein Kaninchen sollte nicht nur aufgenommen werden, weil es so niedlich aussieht. Genau so wenig sollten Sie zu einem älteren Tier ein Jungtier setzen, da ältere Tiere dann schnell genervt sind und die jüngeren sich langweilen. Bitte denken Sie daran, dass das Kaninchen in erster Linie zu Ihrem Liebling passen sollte.